Segelflug ist eine ganz besondere Art des Luftsports

Blick aus dem Cockpit
Blick auf Karlsruhe - Durlach

Ohne Motor und nahezu lautlos im Einklang mit der Natur und unter Nutzung vorhandener natürlicher Energien in der Atmosphäre lassen sich ausgedehnte Flüge durchführen. Am Tag mehrere huntert Kilometer zurück zu legen und dabei ausschließlich von Energie der Sonne versorgt zu werden sind unvergessliche Erlebnisse.

Möglich macht dies die Thermik.

Der LSV Albgau e.V. besitzt die Möglichkeit für die Ausbildung zum Segelflugzeugführer. Acht ehrenamtliche Fluglehrer schulen unseren Nachwuchs auf einem doppelsitzigen Schulungsflugzeug vom Typ ASK-21 bis zum ersten Alleinflug.

Die Ausbildung dauert in der Regel 1-2 Jahre. Die genaue Dauer ist vom persönlichen Engagement und Fortschritt jedes einzelnen Flugschülers abhängig. Nach etwa 40 bis 70 Starts ist der Flugschüler so weit, dass er das Flugzeug beherrscht und ohne Fluglehrer seine ersten Alleinflüge machen kann.

LS4 und Astir CS nach der Landung
LS4 und Astir CS nach der Landung

In der darauf folgenden Zeit wird er dann auf mehrere einsitzige Segelflugmuster eingewiesen und unternimmt dann Übungsflüge, welche unter Beobachtung des Fluglehrers statt finden. Es werden spezielle Flugformen wie der Schnellflug, das finden und Nutzen der Thermik und das gemeinsame Kreisfliegen in der Thermik geübt.

Neben diesen praktischen Ausbildungsinhalte wird auch eine Menge Theorie in mehreren Unterrichtseinheiten vermittelt. Zu den Themengebieten zählen Luftrecht, Luftverkehrs- und Flugsicherungsvorschriften, Navigation, Meteorologie, Aerodynamik, Allgemeine Luftfahrzeugkenntnisse, Technik, Verhalten in besonderen Fällen, Menschliches Leistungsvermögen und Flugfunk.

Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung erhält man die Lizenz zum Segelflugzeugführer (JAR-FCL 1). Die monatlichen Kosten durch Versicherung und Mitgliedsbeiträge betragen zwischen 17 und 23 EUR. Hinzu kommen die Fluggebühren, welche jeweils nach den tatsächlich durchgeführten Starts berechnet werden.

Der Spaß an dem Hobby ist ständiger Begleiter

SG38 vom BWLV
SG38 vom BWLV

Segelfliegen ist ein Vereinssport, bei dem Menschen zusammenkommen, die gemeinsam an einem Hobby arbeiten. Dabei kommt der Spaß natürlich nie zu kurz. Verschiedene Veranstaltungen führen die Mitglieder immer wieder zu Erlebnissen zusammen. Das Bild stellt so ein Ereignis dar. Zeitweise haben wir die SG 38 vom Verband für einige Zeit, zu Veranstalltungen oder während der lokalen Fluglager am Platz. Jeder Pilot, der Lust hat drauf, lässt es sich nicht nehmen einen ca. 2 Minütigen Gleitflug mit diesem Schulgleiter zu absolvieren.

Mitfliegen

Selbstverständlich besteht auch die Möglichkeit, dass Sie selbst einmal in einem unserer Flugzeuge mitfliegen können. Sollten Sie daran interessiert sein, schauen Sie am Besten einmal an einem Wochenende oder Feiertag bei uns auf dem Flugplatz vorbei und sprechen Sie ein Vereinsmitglied vom LSV Albgau an, von dem Sie dann genauere Informationen zu den Möglichkeiten und Kosten bekommen können. Auch auf Anfrage über unser Kontaktformular können wir Ihnen gerne Fragen beantworten oder weitere Informationen zukommen lassen!