Zum Hauptinhalt springen

Piloten Ausbildung

Die Ausbildung zum Segelflugpiloten oder Motorflug erfordert Zeit. Wie schnell man sein Ausbildungsziel erreicht, ist bei jedem Schüler unterschiedlich. Je nach dem, wieviel Zeit man in die Ausbildung steckt und nicht zuletzt das Wetter, sind die Faktoren.

Die Timeline gibt Dir einen Überblick wie ein typtischer Ausbildungsverlauf aussehen kann:

Ausbildungsverlauf

Mindestalter

Eine Voraussetzung für den Beginn einer Ausbildung ist das Alter. 

Allerdings kannst du bei uns schon als Jugendlicher ins Flugzeug steigen und selbst fliegen.

Das Mindestalter ist für:

  • Segelflug 14 Jahre
  • Motorflug 17 Jahre

Schnupperflug

Bei uns kannst Du im Rahmen eines Schnupperfluges Dir vom Pilotensitz aus anschauen, wie es sicht anfühlt in der Luft zu sein. Unsere erfahrene Fluglehrer und dein Ansprechpartner am Boden zeigen Dir die grundlegenden Dinge im FLugbetrieb. So kannst Du 3x selbst ins Cockpit steigen und lernst folgendes kennen:

  • Start- und Landung
  • Fliegen und dabei selbst das Flugzeug zu steuern
  • Vereinsleben am Flugplatz

Medical

Wichtig ist, dass bevor Du mit deiner Ausbildung beginnst, Dich einmal vom Flugarzt checken lässt.

Das Ergebnis dieses Checks, wir in Deinem Medical festgehalten, und bestätigt dass Du gesund bist um ein Flugzeug zu fliegen. Brillen oder Kontaktlisten sind dabei normalerweise kein Hindernis.

Vereinseintritt: LSV-Albgau e.V.

Spätestens nach dem Schnupperflug ist klar, Du möchtest öfters in die Luft ? Dann ist dein Beitritt in den LSV Albgau e.V. die logische Konzequenz. 

Mit deinem Beitritt kann offiziell der Startschuss für deine Ausbildung um Segelflug- oder Motorflugpiloten starten.

Praktische Ausbildung

Segelflug

Die Praktische Ausbildung im Segelflug kann jederzeit innerhalb der Saision (ca. März - Oktober) gestartet werden. Ideal ist direkt zu Saisionbeginn loszulegen um möglichst viel Flugpraxis zu bekommen.

Motorflug

Die Praktische Ausbildung im Motorflug ist weniger von Thermik abhängig und kann daher ganzjährig begonnen werden. Wir fliegen auch gerne im Winter, gerade an sonnigen Wintertagen, ist dies ein Genuss.

Sprechfunkzeugnis - BZF

Motorflugpiloten die am Baden-Airpark fliegen benötigen ein Sprechfunkzeugnis (BZF), da sie sich m Flughafen in einem internationalen & kontrollierten Luftraum bewegen.

Dieses kann zu einer beliebigen Zeit während der Ausbildung abgelegt werden, ist für den ersten Alleinflug jedoch notwendig.

Der erste Alleinflug

Bereits innerhalb der Ausbildung wird der Moment kommen, indem Du zum ersten Mal alleine im Cockpit sitzt und das Flugzeug ganz alleine steuern wirst.

Jeder Pilot wird Dir von diesem unvergesslichen Moment noch lange berichten können.

Aber keine Sorge, unsere Fluglehrer bereiten Dich gut darauf vor. Und erst sobald ein 2. Fluglehrer mehrere Starts und Landungen mit Dir geübt hat, bekommst Du die Alleinflugfreigabe.

Theoretische Ausbildung

Im Winterhalbjahr findet an den Wochenenden, innerhalb von 8-12 Wochen die theoretische Ausbildung statt. Diese umfasst den Unterricht durch unsere Fluglehrer und ist im Selbststudium weiter zu vertiefen. 

Die Theorie umfasst dabei folgende Fächer:

  • Menschliches Leistungsvermögen
  • Betriebliche Verfahren
  • Grundlagen des Fliegens
  • Allgemeine Luftfahrzeugkenntnisse
  • Luftrecht
  • Meteorologie
  • Navigation
  • Flugleistung und Flugplanung
  • Kommunikation

Theoretische Prüfungen

Nach erfolgreicher Teilnahme an der theoretischen Ausbildung im Winter und dem Selbststudium via Fragenkatalog, kannst Du die theoretische Prüfung ablegen.

Praktische Prüfung

Sobald alle Verfahren in Fleisch und Blut übergegangen sind und die Mindestvoraussetzungen erfüllt sind, kann der letzte Schritt, die Praktische Prüfung kommen.

Im Rahmen der Prüfung werden diese Verfahren abgefragt und praktisch geprüft.

LSV-Albgau e.V.
Kutschenweg 40
76287 Rheinstetten

Telefon: +49 179 4173276
Email: info@lsv-albgau.de