Flugsportvereine in Rheinstetten starten nach Coronalockerungen und Bombenräumungen ihre Saison

Erstellt von Peter Erdmann |

Alle organisierten Vereine der LSG Rheinstetten überwinden alle Auflagen und Hindernisse und starten mit viel Disziplin ihren Flugbetrieb.

Das Segelfluggelände wurde nach den Kampfmittelbeseitigungen pünktlich zu Pfingsten duch die zuständigen Behörden wieder freigegeben. Die Vorstände der ansässigen Vereine haben sich gut auf diesen Tag vorbereitet und konnten damit ihren ersten ordentlichen Flugbetrieb am Platz wieder aufnehmen.
Neben dem üblichen Briefing (1) für alle Teilnehmer mussten sich die Piloten, Flugschüler, Fluglehrer und Flugleiter mit umfangreichen Maßnahmen wie Abstände, Dokumentationen und Formularen auseinandersetzen und dabei sicheren Flugbetrieb gewährleisten - es verlief reibungslos!

Spaß und  Freude am Sport zeigen auch die Bilder. 14 Jahre nach dem letzten Start beginnt Carsten den 2. Anlauf, den Schein zu machen (2). Carsten bringt seinen 14 jährigen Sohn mit (3), der heute seine Ausbildung beginnt.
Die Thermik brummt und Eddy muss mit seinem Fluglehrer den Checkflug abkürzen, damit auch andere eine Chance haben (4). Sogar Jürgen ist aus FR gekommen um seine K6 abzuholen - er  blieb Zaungast; aber wir haben uns um ihn gekümmert und eine Banane duch den Zaun gereicht (5):-)

Gratulation an alle Mitglieder, die diesen erfolgreichen Start ermöglicht haben.